15:03

Bileam und sein Esel
Num 22–24 (Auszüge), (1. So. n.) Epiphanias 2021, Bremen und Bremerhaven

Diese Geschichte kennen bestimmt viele aus dem Kinderunterricht. Für Erwachsene ist sie eigentlich nicht vorgesehen, weder als Lesung noch als Predigtabschnitt. Vielleicht finden die Experten, dass Erwachsene zu sehr an Märchen erinnert werden, wenn der Esel anfängt zu reden. Dabei werden hier „erwachsene“ Themen verhandelt: Zorn und Ungerechtigkeit, Gewalt und dass Gott uns manchmal „widerstehen“ muss. Manchmal stellt er sich uns besser in den Weg. Bileam hat eine Epiphanie. Er kehrt um auf den Weg, den Gott für ihn vorgesehen hat. Wo finde ich so einen Ort? Wo begegnet mir Gott?

 
15:41

Der zwölfjährige Jesus im Tempel
Lk 2,41–52, 2. So. n. Weihnachten, 3. Januar 2021, HB und Video-GD

Dies ist die Predigt aus dem Blütenlese Video-Gottesdienst für den selben Sonntag.

 
14:50

Alles überwinde ich in Christus
Phil 4,10–14, Jahreswechsel 2020/21, Bremen und Bremerhaven

Paulus denkt immer von seiner Beziehung mit Gott aus. Diese Beziehung hat er über Jesus. Von Jesus aus schaut er auf die Dinge, die ihm begegnen. Deshalb kann er sagen: „Alles überwinde ich in dem, der mich stark macht“. Paulus findet die Kraft zu alledem nicht in sich selbst, sondern in seinem Herrn Jesus Christus.

 
18:29

Lobgesang des Zacharias
Lk 1,67–79, 3. Advent, 13. Dezember 2020, HB, BHV und KKK Hermannsburg (nächsten Sonntag)

Johannes’ Geburt war ein dramatischer Moment, denn sein Vater Zacharias sprudelt über vor Freude und fängt an zu weissagen. Diese Weissagung ist uns als ein Gedicht überliefert, das Mönche bis heute als Teil ihrer Morgenandacht (Mette) beten. Es findet sich auch in unserem Gesangbuch auf der Seite 267f.