13:14

Am Tisch des Herren
Hebr 13,1–3, 7. So. n. Tr, 26.Juli 2020, Bethlehemsgemeinde, Bremen

Der Apostel mahnt uns zu brüderlicher Liebe, zu Gastfreundschaft und er möchte, dass wir uns mit Gefangenen und Misshandelten identifizieren. Er will dies, weil Jesus Christus sich mit uns identifiziert hat. In ihm ist Gott selbst aus dem Himmel herabgekommen, um unser Bruder zu sein. Und wie er an Weihnachten die Welt beschenkt hat, so beschenkt er uns am Altar mit dem Abendmahl.

 
16:53

„Geh weg von mir...“
Lk 5,1–11, 5. So. n. Tr, 12. Juli 2020

Die Art, wie Petrus auf das Wunder reagiert, ist, wie ein normaler Mensch reagiert: „Geh weg von mir, denn ich bin ein Sünder!“

 
16:48

Wahre Stärke
Röm 12,17–21, 4. So. n. Tr, 3. Juli 2020, Bethlehemsgemeinde, Bremen

Wer wahrhaft reich ist, schenkt. Wer wahrhaft mächtig ist, 
handelt verantwortlich. Wer wahrhaft stark ist, 
macht andere stark. — Paulus redet davon, dass es unser wahrer Gottesdienst sei, uns selbst als Opfer hinzugeben und zu verschenken und dass wir aus der Barmherzigkeit Gottes dafür schöpfen.

 
16:22

Die Einladung
Mt 11,25–30, 2. So. n. Tr, 21. Juni 2020, Bethlehemsgemeinde, Bremen

Nicht die Klugen und Weisen, nicht die, von denen man es erwartet, werden von Gott angesprochen.